Sandra Wallusch

Rezeption

Tanja Schulz

Physiotherapeutin

Christina Kapfenberger

Physiotherapeutin

Nicole Breuer

Physiotherapeutin

Nicole Duisberg

Praxisinhaberin
Heilpraktikerin für den Bereich Physiotherapie
Physiotherapeutin

Krankengymnastik

Die Krankengymnastik beinhaltet Therapieformen, mit denen Krankheiten aus fast allen medizinischen Fachbereichen therapiert werden. Sie umfasst sowohl aktive als auch passive Techniken und wird ergänzt durch Übungen und Verhaltensregeln für den Alltag. Ziel der Behandlung ist es, die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers wieder herzustellen und zu erhalten.

KG ZNS / Krankengymnastik nach Bobath

Das Bobath-Konzept betrachtet jeden Menschen mit einer Schädigung des Nervensystems individuell und ganzheitlich. Das Nervensystem hat die Fähigkeit ein Leben lang zu lernen. Nach einer Schädigung ermöglicht es die Plastizität des Gehirns neue Kapazitäten zu aktivieren. Die Bobath-Therapeuten unterstützen den betroffenen Patienten bei seinem individuellen Lernprozess.

Wärmetherapie (Heißluft / Heiße Rolle)

Bei der Wärmetherapie kommt Rotlicht oder Heiße Rolle zum Einsatz, um die Durchblutung und Stoffwechselprozesse zu verbessern. Die Immunabwehr und der Sauerstofftransport wird durch den Anstieg der Temperatur im Gewebe positiv beeinflusst. Die Therapie dient weiter zur Schmerzlinderung und Entspannung der Muskulatur. Sie wird als sehr belebend und wohltuend empfunden.

Bei Gelenkentzündungen oder gewissen Vorerkrankungen raten wir von einer Wärmetherapie ab.

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist ein Behandlungsansatz, bei dem Funktionsstörungen des Bewegungsapparates untersucht und behandelt werden. Blockierte Gelenke beeinflussen die Bewegungsfähigkeit und damit das Bewegungsausmaß. Dieses führt oftmals zu Schmerzen auch in den umliegenden Strukturen. Durch passive und aktive Techniken soll das Zusammenspiels zwischen Gelenken, Muskeln und Nerven wiederhergestellt werden.

Klassische Massage

Klassische Massagen werden üblicherweise bei Verspannungen verordnet, wo die Muskeln eher verkrampft wirken. Zug-, Druck- und Dehnungsbewegungen dienen dazu, die Muskulatur zu lockern und das Bindegewebe zu festigen. Die Behandlung wirkt außerdem positiv auf die Durchblutung und den Stoffwechsel. Durch die Massage wird der gesamte Körper wohltuend entspannt, was auch bei psychischen Problemen als angenehm und lösend empfunden wird.